NORR AUSZEIT Eisiger Höhepunkt

DIASHOW STARTEN

Hoch hinaus
auf den Halti

 

 

Die Landschaft ist menschenleer.

 

 

Im nordfinnischen Wildnisgebiet Käsivarsi liegt der Halti, der höchste Punkt des Landes.
Christian Kneise hat ihn bestiegen.

 

 

Ein Abenteuer zwischen atemberaubenden Nordlichtern und sehr, sehr frischen Toiletten…

Einsamkeit erleben:

Auf dem Weg zum Gletscher mit dem Fanaråken im Hintergrund.

Blick am Abend über Jotunheimen.

Blick auf Hurrungane.

Der Schlafsaal im Morgennebel.

Die andere Seilschaft.

Die Fanaråkhytte am nächsten Morgen.

Fanaråkhytte am Abend.

Sonnenaufgang über den Wolken.

Sonnenaufgang über Jotunheimen.

Sonnenuntergang über Breheimen

Über den Wolken.

  • Prev
  • Next

Die Sonnensucher am Sognefjord

Text und Foto: Sirko Trentsch

NORR-Leser Sirko Trentsch hat sich auf eine Reise nach Fjordnorwegen begeben. Das türkisfarbene Wasser des Sognefjords und die maritime Atmosphäre der kleinen Dörfer in der Kommune Luster haben für ihn einen ganz besonderen Reiz.

Es ist ein sehr sonniger und warmer Sommer und wir genießen einmal mehr die Umgebung und die Gastfreundschaft auf dem Hof „Nes Gard“ in der Kommune Luster. Die Landschaft an den Ausläufern des Sognefjords ist eine norwegische Kulisse wie aus dem Bilderbuch. Gleich drei Nationalparks grenzen an die Kommune: Jotunheimen, Breheimen und Jostedalsbreen. Monumentale Gletscher, scheinbar unendliches Fjell, schroffe Gipfel, rauschende Flüsse mit unzähligen Wasserfällen, fruchtbare Täler und das türkisfarbene Wasser der Fjorde bis hin zur maritimen Atmosphäre kleiner Dörfer am Ufer – die abwechslungsreiche und malerische Landschaft hat ihren ganz eigenen Reiz.

Nach einem kurzen, aber intensiven Frühling hat sich zwischenzeitlich der Sommer in den Tälern am Sognefjord durchgesetzt: Alles ist saftig grün, Schnee findet sich nur noch an entlegenen Stellen in den Bergen, die Tiere sind alle auf den Sommerweiden im Fjell, prächtige Obstplantagen zeugen von einem wichtigen Erwerbszweig der Region, unzählige Boote sind jetzt direkt auf dem Fjord vertäut und die ersten Himbeeren werden bereits geerntet. Eine perfekte Zeit, um Schönheit dieser Region zu entdecken – wie zum Beispiel den Fanaråken in Jotunheimen (2068 Meter), den wir dieses Mal besteigen wollen.

Wo bleibt die Sonne?

Aber sicher! Schon seit 20 Jahren, immer gegen 13.00 Uhr holt ein Führer eine Gruppe unten am Fanaråkbreen ab, um diese in einer Seilschaft über den Gletscher auf den Fanaråken zu begleiten” entgegnet unser Vermieter, Asbjørn Månum, mit gespielter Entrüstung auf meine eigentlich überflüssige Frage, ob ich mich auf seine eben dazu getroffene Aussage verlassen kann. Der Wetterbericht kündigt für die nächsten beiden Tage das perfekte Wetter für unser geplantes Vorhaben an. Ihr solltet das Auto am Berghotel Turtagrø abstellen, dann den Bus zur Sognefjellhytta nehmen und von da aus über den Gletscher aufsteigen und am nächsten Morgen den steileren Weg nach Turtagrø zurückgehen“ empfiehlt Asbjørn. Später erzählt er noch stolz, dass er zu Beginn der Saison im Juni die Fanaråkhytta mit 300 Litern Apfelsaft von seiner Farm versorgt hat und diese Lieferung zusammen mit dem anderen Proviant per Helikopter auf den Berg gebracht wurde.

Am nächsten Morgen geht es gleich nach dem Frühstück los, damit wir tatsächlich um 13.00 Uhr als Teil der heutigen Seilschaft den Gletscher überqueren können. Alles geht gut und so sind wir kurze Zeit später als Teil einer Seilschaft mit ca. 20 Gleichgesinnten auf dem Weg über das ewige Eis. Doch wo bleibt aber das angekündigte sonnige Wetter? Am Nachmittag haben wir es dann endlich geschafft und stehen vor der Fanaråkhytta. Wir beschließen, uns erst einmal bei einer Tasse heißen Kaffee in der Hütte aufzuwärmen.

Und dann passiert es: Kurz vor dem Abendessen ziehen überraschend die Wolken auf und wir werden mit einer grandiosen Aussicht über die Bergwelt Norwegens belohnt. Von den Gipfeln des Jotunheimen bis hin zum Breheimen und in die Täler am Sognefjord reicht der Blick. Während des Abendessens lässt sich bereits durch die Hüttenfenster erahnen, dass wir tatsächlich viel Glück haben und hier oben einen der seltenen und langen Sonnenuntergänge über dem Gebirge erleben werden. Der Himmel erstrahlt an diesem Abend in einem ständig wechselnden Farbenspiel von orange bis violett und wir sind sehr froh, das erleben zu dürfen.

 

 

 

NORR-LESER

Sirko Trentsch ist Niederlassungsleiter bei einer deutschen Einzelhandelskette. Seine Liebe zu Norwegen entdeckte er 2010 und ist seitdem regelmäßig in den verschiedenen Regionen des Landes unterwegs.

Porträt Sirko Trentsch

 

SELBST SCHREIBEN

Du hast bei deinem letzten Skandinavien-Urlaub tolle Fotos gemacht und kannst gut schreiben? Wir drucken in jeder Ausgabe eine Leserreportage ab. Du bekommst 100 Euro Honorar, wenn es deine Story ins Heft schafft. Schicke dein Material (maximale Textlänge: 3 000 Zeichen, Bilder müssen eine Mindestauflösung von 300 dpi haben) und ein aussagekräftiges Porträtbild sowie deine Kontaktdaten an:

redaktion@norrmagazine.com

 

 

Skandinavien Guides

  • Kinderfreundliche Skigebiete im skandinavischen Fjäll

    Kinderfreundliche Skigebiete im skandinavischen Fjäll

    Familien-Skiurlaub in Skandinavien: Der NORR-Guide präsentiert acht kinderfreundliche Skigebiete in Norwegen, Schweden und Finnland.

  • Nordische Zauberwelten: Magische Wälder

    Nordische Zauberwelten: Magische Wälder

    Im Herbst werden die tiefen Wälder dunkler und ein wenig unheimlich, aber zugleich auch märchenhaft schön. NORR hat die zehn skandinavischen Wälder zusammengestellt, in denen die Chance, einem Troll zu begegnen, am größten ist.

  • Helsinki City-Guide: Die besten Tipps

    Helsinki City-Guide: Die besten Tipps

    Wie viele andere nordische Städte besticht auch Helsinki durch seine naturnahe Lage am Wasser. NORR hat 24 Geheimtipps für die östlichste Hauptstadt des Nordens zusammengestellt.

  • Versteckte Delikatesse: Pilz-Paradiese in Skandinavien

    Versteckte Delikatesse: Pilz-Paradiese in Skandinavien

    Wenn der Herbstwind die Blätter von den Bäumen fegt, sprießen die Pilze aus dem Boden. NORR zeigt euch die 15 ergiebigsten Orte für die Pilzjagd in und um Stockholm, Helsinki, Oslo, Kopenhagen und Reykjavik.

  • Nordische Buchtipps: Ein Literaturberg für Leseratten

    Nordische Buchtipps: Ein Literaturberg für Leseratten

    NORR-Rezensentin Kristina Maid-Zinke stellt 15 skandinavische Bücherempfehlungen aus dem Jahr 2017 vor – ideal für gemütliche Stunden im heimischen Wohnzimmer.

  • Traumberuf Wildnisführer: Outdoor-Schulen

    Traumberuf Wildnisführer: Outdoor-Schulen

    Das Interesse am Erlebnistourismus nimmt stetig zu. Kompetente Guides sind daher sehr gefragt. NORR hat fünf besondere Angebote für Wildnisführer in spe ausfindig gemacht.

  • Wildnisschulen: Kurse zum Überleben in der Natur

    Wildnisschulen: Kurse zum Überleben in der Natur

    Survivaltraining in Wald und Wildnis: In Skandinavien teilen erfahrene Outdoor-Guides ihr Wissen mit abenteuerlustigen Natur-liebhabern. NORR hat sechs Wildnisschulen ausgewählt, die das Leben in und mit der Natur lehren.

  • 06_Wald-Guide_Oulanka_National_Park_Foto_Julia_Kivelä

    Wilde Wald-Träume in Skandinavien

    Wild wachsende Bäume, mit Moos bedeckte Felsen und malerische Seen. In der aktuellen Herbstausgabe hat NORR die dreißig schönsten und wildesten Wälder Skandinaviens in einem Guide zusammengestellt. Finde deinen Traum-Wald in Schweden, Finnland, Norwegen und Dänemark.

  • Umeå Kreativstadt im Norden

    Umeå: Kreativstadt im Norden

    Alte traditionelle Holzhäuser, Kunstinstallationen und neue futuristische Gebäude treffen in Umeå aufeinander. NORR-Redakteurin Karen Hensel hat die Kulturhauptstadt besucht.

  • Prev
  • Next
Alle Guides anzeigen

Grüne Outdoor-Produkte

  • Dale_of_Norway_Jotunheimen_Herren

    Jotunheimen Knitshell Jacket

    Jotunheimen ist die neue Wetterjacke von Dale of Norway aus weichem Knitshell ist wasser- und schmutzabweisend und hat eine atmungsaktive Membrane.

  • WOOLPOWER FULL ZIP JACKET

    WOOLPOWER FULL ZIP JACKET

    Alle Woolpower Produkte werden von A-Z in Schweden hergestellt, die Arbeitsbedingungen entsprechen somit dem hohen europäischen Standart.

  • BERGANS RABOT 365 3L JACKET

    BERGANS RABOT 365 3L JACKET

    Die Rabot 365 3L Jacket ist Teil der ersten Produktlinie, bei der Bergans alle anfallenden CO2e Emissionen kompensiert.

  • BERGANS OF NORWAY – FLØYEN LONG SLEEVE

    BERGANS OF NORWAY – FLØYEN LONG SLEEVE

    Das Fløyen Long Sleeve ist ein leichtes und bequemes, technisches Langarmshirt. Der 4-Wege-Stretch ist atmungsaktiv und schnell trocknend.

  • BERGANS MYRE DOWN JACKET

    BERGANS MYRE DOWN JACKET

    Die »Myre Down Lady Jacket« von Bergans besteht aus einem Mix aus Daune und Softshell und ist wasser- und windabweisend.

  • BERGANS HOLLVIN WOOL JACKET

    BERGANS HOLLVIN WOOL JACKET

    Bergans Hollvin Wool Jacket spendet eine Extraportion Wärme und ist ein perfekter Midlayer für jedes Abenteuer.

  • ECO4SNEAKER VON BLEED

    ECO4SNEAKER VON BLEED

    Michael Spitzbarth gründete Bleed Organic Clothing mit dem Ziel ein vollständig Ökofaires Outfit zusammenstellen zu können. Der Eco4Sneaker war das schwierigste Produkt und das letzte Puzzelstück zu dieser Vision.

  • FJÄLLRÄVEN KEB ECO SHELL TROUSERS

    FJÄLLRÄVEN KEB ECO SHELL TROUSERS

    Die Fjällräven »Keb Eco Shell Trousers« ist gut durchdacht, bequem, robust und wasserabweisend.

  • BLEED – EASY PEASY SUMMER PANT

    BLEED – EASY PEASY SUMMER PANT

    Die Easy Peasy Summer Pant von Bleed ist eine leichte Hose aus dünnem Stoff, die sich für Natur oder  City eignet. Bleed kompensiert sämtlichen CO2-Ausstoß von Produktion und Transport.

  • Prev
  • Next
Alle Produkte anzeigen

Weiter empfehlen

Extra für NORR-Abonnenten

Hier kannst du dich für den Premium-Bereich anmelden, um alle großen NORR-Reportagen in voller Länge zu lesen. Wenn du noch keine Zugangsdaten erhalten hast, schicke bitte eine Mail mit deiner Abo-Nummer an abo@norrmagazin.de.

Abonnieren & Premium lesen