Weiter zum Inhalt

Diese Webseite verwendet Cookies. Bei der weiteren Nutzung gehen wir von deinem Einverständnis aus. Mehr Infos.

Natur des Nordens

Menü

12 Sommeraktivitäten für den Winter

Abonnieren und weiterlesen

Mit einem NORR-Abo erhältst du Zugang zum Premium-Bereich mit allen großen Geschichten in voller Länge. Ab 5 Euro.

Allzeit draußen – unser NORR Guide für Sommeraktivitäten, die auch in der kalten Jahreszeit Spaß machen.

#01Eisbaden:

Baden im Winter ist sicher nichts für Warmduscher – aber in Skandinavien ist das Eisschwimmen sogar Wettbewerbssport. Sobald sich die erste Eisdecke aufs Wasser gelegt hat, wagen die mutigen Freiluftschwimmer den Sprung ins frostige Wasser. Gerade in Finnland wird dieses Ritual vor oder nach der Sauna genutzt, um den Kreislauf richtig in Schwung zu bringen.

visitfinland.com/winter

#02 Eisangeln:

Nordische Meditation Angeln und dann auch noch in der Kälte? Für viele Skandinavier ist gerade das die schönste Art der Meditation. Rund herum die Unendlichkeit und Stille der nordischen Gewässer – und der Gedanke daran, was sich wohl unter der gefrorenen Oberfläche tummeln mag. Wir empfehlen einen See in Schwedisch Lappland, wo auch in der Ostersonne noch eisgefischt werden kann.

swedishlapland.com

#03 Wintertrail:

Laufen ist schon lange nicht mehr nur eine Sommeraktivität. In ganz Skandinavien gibt es organisierteWinterruns, bei denen Hunderte Gleichgesinnte ihre Freude am Laufen teilen. So findet zum Beispiel jedes Jahr im Winter der Höga Kusten Winter Trail statt. Hier läuft oder »speed-wandert« man durch die tiefen verschneiten Urwälder und über meeresnahe Bergpartien des Weltnaturerbes.

hogakustenwintertrail.se

#04 Wintersurfen:

Wellenreiten oder Stand-Up-Paddeln kannst du auch im Winter. Zum Beispiel in Islands Westfjorden, wo der warme Golfstrom das Wasser eisfrei hält und somit die perfekten Voraussetzungen für dieses außergewöhnliche Erlebnis bietet. Bei den Arctic Surfers kannst du Teil dieser Erfahrung werden und auf deiner ganz privaten Surftour die Schönheit der isländischen Winterlandschaft erleben.

arcticsurfers.com

#05 Winterreiten:

Ein Ritt durch die Natur Schwedisch Lapplands ist vor allem im Winter ein Erlebnis. Verschneite Wälder, gefrorene Seen und tanzende Nordlichter erwarten dich auf den Touren von Horses of Taiga. Beim Versuch, sich durch den tiefen Schnee zu kämpfen, verschmelzen Pferd und Reiter zum perfekten Team und jeder tiefe Atemzug des Pferdes legt sich wie ein Schleier in die kühle Luft.

horsesoftaiga.com

#06 Winterzelten:

Den Kopf aus dem Zelt stecken und inmitten einer glitzernden Schneedecke aufwachen? Campen im Schnee ist mit der richtigen Ausrüstung kein Problem. Eine zweite Isomatte und ein Winterschlafsack, der auch bei Minusgraden warm hält, gehören auf jeden Fall zum Equipment. Empfehlenswert ist eine Windmauer aus Schnee an jeder Zeltseite zum Schutz vor Windböen.

hilleberg.de

#07 Snowkite:

Kitesurfen kennen wir als Sommersportart auf dem offenen Wasser. Aber auch im Winter lassen sich die Drachensportler den Spaß nicht nehmen. Das skandinavische Fjäll bietet durch seine Weite und Schneesicherheit perfekte Vorraussetzungen für Snowkiter. Ein echtes Drachen-Mekka ist der norwegische Ort Haugastøl an der Hardangarvidda mit 9 000 Quadratkilometer  ultimativem Adrenalinkick.

haugastol.no

#08 Ski & Sail:

Segeltouren im norwegischen Nordmeer sind ein beeindruckendes Erlebnis – und das nicht nur im Sommer. Nimm deine Skier mit an Bord, gleite durch die Gewässer um die Lyngen-Alpen und steuer mit dem Schiff die besten Skispots an. Diese optimale Kombination für alle, die Aktivitäten auf dem Meer und in den Bergen verbinden wollen, bietet z. B. Sail Norway an.

sailnorway.com

#09 Winterpaddeln:

Der warme Golfstrom sorgt dafür, dass du die norwegische Nordküste auch in den Wintermonaten vom Wasser aus im Kajak erleben kannst. Etwas rauer mag es zu dieser Jahreszeit vielleicht zugehen, aber die Landschaften, in denen das weiße Fjell auf die Fjorde trifft und mit ein bisschen Glück eine neugierige Gruppe Wale dein Boot begleiten, lassen dich leicht Wind und Kälte vergessen.

nordnorge.com

#10 Eisklettern:

Du willst auch in eisigen Zeiten nicht auf dein Klettererlebnis verzichten? Dann kannst du dir an Skandinaviens gefrorenen Wasserfällen deine Portion Adrenalin holen. Rjukan in der norwegischen Telemark gilt hier als eine der besten Regionen in Nordeuropa. Über 190 gefrorene Wasserfälle locken Kletterer aus aller Welt an. Kurse und Touren gibt es bei Telemark Opplevelser.

visitrjukan.com

#11 Winteryoga:

Es könnte wohl keinen besseren Ort geben als die stillen Weiten Lapplands, um die Schönheit der Natur mit allen Sinnen wahrzunehmen. Hier können Körper und Geist mit der skandinavischen Winterlandschaft verschmelzen. Die kalte Winterluft fördert das Training und stärkt auch das Herz. Ein weiterer Pluspunkt: Winteryoga hilft gegen Stimmungsschwankungen in der dunklen Jahreszeit.

activenorth.se

#12 Fatbike-Tour:

Auf dicken Schluppen Mit den Fatbikes kann man auf neue faszinierende Art die nordische Natur genießen. Neuschnee und Eis sind für die Mountainbikes mit extra dicken Ballonreifen ein leichtes Spiel. Gerade das sanfte finnische Fjäll mit seinen fantastischen Naturskulpturen aus Schnee und Eis ist einen Trip wert. In den Nationalparks Pyhä-Luosto und Syöte werden geführte Touren angeboten.

syote.fi

pyha.fi

 

 

Verwandte Inhalte

Die Redaktion empfiehlt