Weiter zum Inhalt

Diese Webseite verwendet Cookies. Bei der weiteren Nutzung gehen wir von deinem Einverständnis aus. Mehr Infos.

Natur des Nordens

Menü

Winter in Westschweden: Immer eine Reise wert

Der Winter in Westschweden sorgt für einen ganz besonderen Zauber – von den fünf Millionen glitzernden Lichtern im Vergnügungspark Liseberg bis hin zu Paddelabenteuern im Schärengarten, Schlittschuhtouren auf gefrorenen Gewässern, professionellem Skilanglauftraining im Vasalaufzentrum und regionalen Köstlichkeiten aus der Weihnachtsbäckerei. 

 

 Paddeln im Schärengarten

photo_Henrik_Trygg_OAS_12_1405

Eine winterliche Paddeltour im westschwedischen Schärengarten ist ein ganz besonderes Erlebnis. Die einsame und friedvolle Landschaft ist atemberaubend schön. Auch die Vögel und Seehunde werden in dieser Jahreszeit mutiger und können unverhofft vor dem eigenen Kajak auftauchen. Die Kälte kann man getrost ignorieren. Anbieter wie Nautopp in Lysekil bieten nicht nur geführte Touren an, sondern sorgen auch für das nötige Equipment sowie warme und wasserfeste Bekleidung. Wer noch keine Paddelerfahrung hat, kann sich einem erfahrenen Guide in einem Zweierkajak anvertrauen.

nautopp.se 

 

Ausflug auf Schlittschuhen

Von Dezember bis März verwandeln sich die Seen im westschwedischen Inland in eine riesengroße Natureisbahn, die nur darauf wartet, entdeckt zu werden. Mit den passenden Schlittschuhen kann man stundenlang auf den gefrorenen Gewässern unterwegs sein. Die Guides von Skärgårdsidyllen in Grebbestad begleiten einen nur zu gern auf einem Ausflug über die Seen. Dort können auch die speziellen Schlittschuhe ausgeliehen werden, die man für das Nordic Iceskating benötigt. Auch mehrtägige Touren sind möglich. Übernachtet wird in idyllischen Fischerhütten mit Panoramablick über das Skagerrak.

skargardsidyllen.se 

 

Skiabenteuer im Süden

Image-013

Die Kleinstadt Ulricehamn ist seit Kurzem offizielles Vasalauf-Zentrum – das erste seiner Art in Südschweden. Das X-Country-Center bietet damit allen Aspiranten auf Schwedens größten Langlaufwettkampf ganzjährig ausgezeichnete Trainingsmöglichkeiten. Auch Fans des alpinen Skilaufs kommen in Ulricehamn auf ihre Kosten. Das örtliche Skicenter verfügt über sieben Lifte und Pisten für Abfahrtsläufer sowie einen Funpark. Auch Skischule und Skiverleih sind vorhanden.

xcc.se
uc-skidcenter.se

 

Kulinarische Genüsse

Die Geschichte von Schloss Thorskog, das etwa eine halbe Stunde von Göteborg entfernt liegt, geht bis ins Jahr 1892 zurück. Hier gibt es hausgemachten Glühwein, ein exklusives Vier-Gänge-Menü aus lokalen Zutaten sowie traditionelle schwedische Süßigkeiten, die nicht nur Feinschmeckerherzen höherschlagen lassen. Das Schloss mit seiner wunderschönen Umgebung ist im Dezember auch ein idealer Ort, um so richtig in Weihnachtsstimmung zu kommen.

thorskogsslott.se

 

Besuch auf dem Weihnachtsmarkt

Im Dezember öffnen zahlreiche Weihnachtsmärkte in Westschweden ihre Pforten. Besonders sehenswert sind die Märkte auf Schloss Gunnebo aus dem 18. Jahrhundert, das zu den schönsten Schlössern des Landes gehört und südlich von Göteborg liegt. Oder wie wäre es mit einem Besuch bei Falbygdens Ost, einem renommierten Käsehersteller in Falköping? Hier gibt es jedes Jahr eine Fülle an schwedischen Käsesorten und andere weihnachtliche Leckereien aus lokaler Produktion.

gunneboslott.se
falbygdensost.se

 

Gemütlich in Göteborg

gbgco_photoagency_jul_pÕ_liseberg_DSC5360

Ein Muss für alle Göteborg-Besucher ist der Weihnachtsmarkt des Vergnügungsparks Liseberg, der größte Markt im ganzen Land. Über 80 Stände, eine Eisbahn, eine Weihnachtsmannwelt mit Rentieren und anderen winterlichen Attraktionen sowie das klassische schwedische Weihnachtsbuffet in den Restaurants sorgen für weihnachtliche Stunden vor der funkelnden Kulisse der fünf Millionen Lichter, die über dem Park leuchten. Der Weihnachtsmarkt im idyllischen Stadtteil Haga mit seinen Kopfsteinpflasterstraßen hat einen ganz eigenen Charme. Hier werden besonders Liebhaber hausgemachter Speisen und handgefertigter Dekoration fündig. Wer Lust auf Vintage und Retro hat, kann durch die vielen kleinen Geschäfte bummeln, die in Haga ebenfalls zahlreich vertreten sind. Nicht zu vergessen, die vielen gemütlichen Cafés, die die Haga Nygata säumen. Der Weihnachtsmarkt ist bis zum 20. Dezember jedes Wochenende geöffnet.

goteborg.com

 

Verwandte Inhalte

Die Redaktion empfiehlt