NORR AUSZEIT Eisiger Höhepunkt

DIASHOW STARTEN

Hoch hinaus
auf den Halti

 

 

Die Landschaft ist menschenleer.

 

 

Im nordfinnischen Wildnisgebiet Käsivarsi liegt der Halti, der höchste Punkt des Landes.
Christian Kneise hat ihn bestiegen.

 

 

Ein Abenteuer zwischen atemberaubenden Nordlichtern und sehr, sehr frischen Toiletten…

Einsamkeit erleben:

Hüttenabenteuer Jämtland Winter 2018

Glückslager: Hüttenabenteuer in Jämtlands Fjäll

Text: Philipp Olsmayer Foto: Nicklas Blom

In Jämtlands Fjäll will NORR-Redakteur Philipp gleich zwei neu entdeckte Leidenschaften miteinander verbinden: das nordische Skifahren und das einfache Hüttenleben. Wie die eisige Kälte den Kurztrip zu einem denkwürdigen Abenteuer macht.

»Siehst du sie?«, schreit Ida. Sie steht bis zur Hüfte im Schnee und ich sehe nur das Licht auf ihrem Kopf und ihre Umrisse, die sich zwischen den Bäumen in der dunklen Winterlandschaft abzeichnen. Selbst bin ich auf eine krüppelige Fjällbirke geklettert, um ein wenig an Höhe zu gewinnen. Wie wahnsinnig drehe ich den Kopf hin und her und lasse das Licht meiner Stirnlampe über den Wald gleiten, in der Hoffnung, irgendwo mit dem Strahl auf die kleine Hütte zu stoßen, die hier irgendwo sein muss und die wir seit mindestens einer halben Stunde verzweifelt suchen.

»Einfach auf dem Eis am Seeufer entlang bis zur Sauna und dann etwa siebzig Meter den Hang hoch durch den Birkenwald«, hatte Vermieter Olof am Telefon gesagt, bevor der Akku den Kältetod starb. Aber in der Dunkelheit und in den Schneemassen, die Orientierung und Bewegung extrem erschweren, hilft uns seine Beschreibung auch nicht groß weiter. Kälte von minus zwanzig Grad macht das Ganze nicht leichter. Die Körperwärme nach dem anstrengenden Aufstieg ist inzwischen ganz aus den Kleidern gewichen. Ich bin komplett durchgefroren, kann Finger und Fü.e kaum mehr spüren.

»Nein. Nix. Lass uns erst einmal zur Sauna«, rufe ich zurück und so folgen wir unserer eigenen Spur hinab zur winzigen Holzhütte, deren Tür glücklicherweise unverschlossen ist. Erfolglos versuchen wir, mit den gefrorenen Birkenscheiten ein Feuer im Saunaofen zu entfachen. Aber in dem engen Raum entsteht dennoch ein wenig Wärme und die gefrorene Schokolade gibt uns einen kleinen Energieschub.

»Scheiß Lyckans Läger«, sagt Ida, halb lachend, halb weinend und es ist wirklich fast ein bisschen komisch, dass die so ersehnte Hütte für die Nacht übersetzt »Lager des Glücks« heißt. Wir beschließen, noch einen letzten Suchversuch zu starten, diesmal auf Skiern. Falls wir dann immer noch nichts finden, fahren wir die sechs Kilometer wieder hinab ins Tal. Ins Hotel.

Der fast perfekte Plan

Dabei hatte alles so herrlich begonnen. Der Plan war perfekt und klang ganz wunderbar: abends in Stockholm in den Snälltåget-Nachtzug steigen und morgens in den verschneiten Bergen Jämtlands aufwachen. Im Sportladen des kleinen Fjälldorfs Edsåsdalen nordische Skier und eine Pulka leihen (unter anderem für den Transport von Rotweinflaschen, Saunabierdosen, gutem Essen und einem riesigen Eisbohrer fürs Winterangeln). Dann drei Tage Skitouren und zwei Nächte im »Lyckans Läger«, in einer wunderschönen, sehr einsamen und sehr einfachen Hütte mitten in der Wildnis – ohne Strom und Wasser, dafür mit Sauna und direkt an den teilweise gespurten Fjällwegen.

Da wir nun einmal ohne Kinder unterwegs waren, ließen wir es entspannt angehen. Kauften morgens im kleinen Supermarkt nahe der Bahnstation in Undersåker ganz in Ruhe ein und tranken noch einen Kaffee im Café, während wir auf das Taxi warteten, das uns die letzten acht Kilometer nach Edsåsdalen brachte. Von dort brachen wir erst einmal in die andere Richtung auf, ins Renfjället zu unserer geliebten Fjällstation »Vita Renen« (dt. das weiße Rentier) mit ihrem guten Mittagstisch und der unschlagbaren Aussicht über die jämtländische Berglandschaft. Die Sonne schien, es war klar und eiskalt, doch windstill und wunderschön.

Aber dann kam eines zum anderen …

Warum Philipp plötzlich im Dunkeln auf einer Fjällbirke sitzt und wie das Hütten- und Skiabenteuer weitergeht, erfahrt ihr in der NORR-Winterausgabe 2018.

EDSÅSDALEN

Edsåsdalen liegt in der nordschwedischen Provinz Jämtland in einem Tal rund 20 Kilometer südlich der Wintersportmetropole Åre und ist für seinen genuinen Fjälldorfcharakter bekannt. Noch heute wird im Sommer an den Hängen und in den Bergen rund um den See Hensjön Alm-, Land- und Forstwirtschaft betrieben und es gibt eine sehr aktive Dorfgemeinschaft. Seit den 20er Jahren ist der Köjagården, ein klassisches schwedisches Fjällhotel, das touristische Herz des Ortes. Weiter oberhalb, auf 986 Metern Höhe, liegt die legendäre Berg- und Waffelstube Vita Renen.

edsasdalen.se

WINTERSPORT

Skilangläufer und Tourengeher finden nahe des Ortes ein gut präpariertes, teils beleuchtetes Loipensystem mit Runden zwischen 1,5 und 18 km sowie 150 km ausgezeichnete Fjällwege. Für alpine Skifahrer gibt es fünf Schlepplifte und die Möglichkeit, sich hinter der Raupe zum Renfjäll ziehen zu lassen.

WOHNEN

Wähle zwischen dem schönen Hotel Köjagården, dem familienfreundlichen Wanderheim Renfjällsgården, einem der vielen privaten Ferienhäuser oder der Fjällstuga Lyckans Läger, etwa 6 Kilometer vom Dorf entfernt (nur mit Skiern/Scooter erreichbar).

ANREISE

Mit dem Nachtzug von Snälltåget von Stockholm nach Undersåker; von dort mit dem Bus oder Taxi.

snalltaget.se

Skandinavien Guides

  • Bergen City-Guide: Die besten Tipps

    Bergen City-Guide: Die besten Tipps

    Die zweitgrößte Stadt Norwegens bietet – neben Regen – eine vielfältige Kultur- und Restaurantszene und außerdem spannende Outdoor-Aktivitäten rund um die atemraubende Fjordlandschaft. NORR hat die 20 besten Tipps rausgesucht. 

  • Inselträume: Ausflugstipps für die Schären von Stockholm

    Inselträume: Ausflugstipps für die Schären von Stockholm

    Der schwedische NORR-Redakteur Nicolas ist als begeisterter Angler auf Vaxholm in den Stockholmer Schären zu Hause. Er verrät seine besten Ausflugstipps für die Inselwelt.

  • Göteborg entdecken: City-Tipps

    Göteborg entdecken: City-Tipps

    Göteborg ist mit mehr als einer halben Million Einwohnern Schwedens zweitgrößte Stadt. Aufgrund der Lage wird die Metropole auch als „Vorderseite“ Schwedens bezeichnet. NORR hat die besten Tipps für einen spannenden Aufenthalt im wilden Westen zusammengestellt.

  • Unterwegs an der Höga Kusten

    Unterwegs an der Höga Kusten

    Die Höga Kusten (dt. Hohe Küste) liegt zwischen Härnösand und Örnsköldsvik. Seit dem Jahr 2000 gehört das Gebiet zum Weltnaturerbe der UNESCO. NORR hat die besten Tipps zusammengetragen. 

  • Hütten-Guide: Zehn skandinavische Familienperlen

    Hütten-Guide: Zehn skandinavische Familienperlen

    Hüttenzauber im Schnee: Perfekt für den Familienurlaub. NORR stellt im Guide zehn traumhafte Hütten-Dörfer in Schweden, Norwegen und Finnland vor.

  • Natur vor den Toren der Stadt: Wilde Ausflugsziele nahe Stockholm

    Natur vor den Toren der Stadt: Wilde Ausflugsziele nahe Stockholm

    Die Wildnis beginnt direkt vor den Toren Stockholms. NORR-Redakteurin Karen Hensel stellt kleine Abenteuer in großartiger Natur vor.

  • Winter in Skandinavien: Hotels in Eis und Schnee

    Winter in Skandinavien: Hotels in Eis und Schnee

    Der Winter in Skandinavien ist meist eisig kalt. Kuschelig warm ist es dagegen in den von der NORR-Redaktion ausgewählten Hotels in Schweden, Norwegen, Finnland, Island und Grönland, die spannende Winterabenteuer in Eis und Schnee versprechen.

  • NORR in Umeå

    Umeå City-Guide: 30 Insider-Tipps für die Metropole in Nordschweden

    Traditionelle Holzhäuser, Kunstinstallationen und futuristische Gebäude treffen in Umeå aufeinander. Im NORR-Guide präsentieren wir die angesagtesten Spots der Kulturstadt mit alternativer Studentenszene.

  • Die Kälte feiern – Wunderbare Wintertraditionen im Norden

    Die Kälte feiern – Wunderbare Wintertraditionen im Norden

    Traditionen, Märkte und Feste machen den nordischen Winter abwechslungsreich und lebendig. NORR hat die schönsten Wintertraditionen aus Norwegen, Schweden, Finnland, Dänemark und Island zusammengestellt. 

  • Prev
  • Next
Alle Guides anzeigen

Grüne Outdoor-Produkte

  • Prev
  • Next
Alle Produkte anzeigen

Weiter empfehlen

Extra für NORR-Abonnenten

Hier kannst du dich für den Premium-Bereich anmelden, um alle großen NORR-Reportagen in voller Länge zu lesen. Wenn du noch keine Zugangsdaten erhalten hast, schicke bitte eine Mail mit deiner Abo-Nummer an abo@norrmagazin.de.

Abonnieren & Premium lesen