NORR AUSZEIT Felsige Freuden

Sommertrip nach Åland - Diashow starten

FELSIGE FREUDEN

 

Roter Stein in blauen Wellen: Ålands Granit ist ein Abenteuerspielplatz für Boulderer. NORR-Redakteurin Karen Hensel radelte mit ihren Freunden quer über die Inseln, um an den finnischen Felsen zu klettern.

 

Foto: Hendrik Morkel

Åland erleben:

  • Prev
  • Next

Eiskalte Eroberung: Nordic Iceskating in Padjelanta

Text: Nicolas Jändel. Foto: Oskar Karlin

Drei Schlittschuhpioniere aus Stockholm begaben sich Anfang Januar Richtung Padjelanta, um das Eis auf dem Fjällsee Vastenjaure zu bezwingen – eine Reise, die keiner von ihnen weder vergessen kann noch will.

Es sind minus zwölf Grad und ein harter, fieser Wind weht mit 15 Metern pro Sekunde über das Eis, als Oskar Karlin, Elina Johnsson und Tobias Nilsson aus Stockholm die ersten Meter auf dem Fjällsee Akkajaure in Angriff nehmen. Das Eis ist so hart, dass die Kufen fast gar keine Spuren hinterlassen. Eine kurze Pause ist nur dann möglich, wenn man sich so auf dem Eis positioniert, dass man den Wind im Rücken hat. Die Kälte ist stärker als gedacht. Nicht nur Nasenspitzen erfrieren bei diesen Temperaturen leicht – doch diese Erkenntnis bricht sich erst viel später Bahn. Oskar, Elina und Tobias brauchen drei Stunden, um den See zu überqueren, der erst seit einer Woche zugefroren ist. Doch das Eis ist bereits rund 30 Zentimeter dick und teils komplett blank, stellenweise aber auch sehr holperig. Seit die drei Schlittschuhfans vor ein paar Jahren auf einer Fjällwanderung zum Sarek-Nationalpark am See Vastenjaure vorbeikamen, haben sie diesem Tag entgegengefiebert. Sie wollten genau hier auf Kufen über das Eis gleiten. Oskar wollte damals prompt eine Herbstwanderung nach Staloluokta machen und dort in einer Kote darauf warten, bis der See zufriert. Doch nachdem der Kartenspezialist sich ein wenig über die Bedingungen informiert hatte, unter anderem mithilfe von Satellitenbildern der Nasa, musste er einsehen, dass es in dieser Region des Landes erst sehr spät friert, allerfrühestens Mitte Dezember. Vor der geplanten Expedition in diesem Jahr hielt Oskar die Gegend unter verschärfter Beobachtung. Doch dann war es plötzlich so weit: In der Nacht vom 5. auf den 6. Januar änderte sich die Farbe der Seen Vastenjaure und Virihaure auf der Homepage icefinder.se von Orange zu Blau. Das bedeutete, dass die Seen höchstwahrscheinlich zugefroren waren. Auf Nummer sicher Die Frage war nur, wer aus seinem Bekanntenkreis verrückt genug war, ihn so kurzfristig zu begleiten.Nach einigen Absagen sagten Tobias Nilsson und Elina Johnsson, die auch bereits auf der Sarek-Wanderung mit von der Partie waren, zu. Tobias erinnert sich an die letzten hektischen Vorbereitungen zu Hause in Stockholm: »Nach Tagen der manischen Informationssuche, des Planens und Abstimmens gab es auf einmal nicht mehr viel, was wir noch beeinflussen konnten. Als wir uns dann am Hauptbahnhof trafen, kauften wir zur Sicherheit noch ein wenig mehr Suppe und Rosinen für den Haferbrei – alles Dinge, die einem nicht wirklich weiterhelfen, wenn man eigentlich eher ein Satellitentelefon oder eine neue Kufe braucht.…

Padjelanta

Der Nationalpark Padjelanta liegt an der schwedisch-norwegischen Grenze in Lappland. Sein Name bedeutet in der Sprache der Lule-Sami »Das höhere Land«. Mit 1 984 Quadratkilometern Fläche ist er der größte Nationalpark Schwedens und seit 1996 Teil des Unesco-Welterbes Laponia. Vastenjaure und Virihaure sind die beiden größten Seen des Parks.

padjelanta.com

Anreise

Von Stockholm aus entweder per Bahn oder mit dem Flugzeug nach Gällivare oder Kiruna. Von dort fährt ein Bus nach Ritsem, das ein guter Ausgangspunkt für Touren in den Park ist. Alternativ kann man auch über Jokkmokk nach Kvikkjokk fahren und dort starten.

sj.se

flysas.com

ltnbd.se

Skandinavien Guides

  • Malmö City-Guide: Die besten Tipps

    Malmö City-Guide: Die besten Tipps

    Öko, bio, fair und bunt – Malmö ist eine vielseitige Stadt. NORR-Redakteurin Katja Lehmann verrät ihre 24 besten Tipps für einen grünen Aufenthalt in der wohl fortschrittlichsten Metropole Schwedens.

  • Lagerfeuer und Finnlands Sterne

    Lagerfeuer und Finnlands Sterne

    Finnlands Wälder und Seen laden zu Wanderungen, Radtouren, Survival- Training und Nächten unter freiem Himmel ein. Hier kommen sechs Tipps für Frischluftabenteuer in finnischer Wildnis.

  • naturum-Guide: Besucherzentren in der schwedischen Natur

    naturum-Guide: Besucherzentren in der schwedischen Natur

    Die neuen Besucherzentren in Nationalparks und Naturreservaten sind spektakuläre Orte, die Menschen den Weg in die Natur weisen. Im NORR-Guide stellen wir 33 Zentren in atemberaubender Landschaft vor.

  • Versteckte Delikatesse: Pilz-Paradiese in Skandinavien

    Versteckte Delikatesse: Pilz-Paradiese in Skandinavien

    Wenn der Herbstwind die Blätter von den Bäumen fegt, sprießen die Pilze aus dem Boden. NORR zeigt euch die 15 ergiebigsten Orte für die Pilzjagd in und um Stockholm, Helsinki, Oslo, Kopenhagen und Reykjavik.

  • Wunderbares Åland: Die schönsten Erlebnisse

    Wunderbares Åland: Die schönsten Erlebnisse

    Die unberührte Natur Ålands, Flora und Fauna, die Abgeschiedenheit – das inspiriert das åländisch-britische Künstlerpaar Maria Korpi und Adam Gordon. NORR verraten sie ihre zehn Lieblingsorte und -aktivitäten für die Inseln zwischen Schweden und Finnland.

  • Südschweden-Guide: Die besten Roadtrip-Tipps

    Südschweden-Guide: Die besten Roadtrip-Tipps

    Auf seinem Roadtrip erkundete Stefan vom Blog nordicwannabe.com Südschweden. NORR-Leser versorgten ihn mit Insider-Tipps für typisch schwedische Erlebnisse zwischen Südspitze und Vättern, Ost- und Westküste. Hier kommen ihre 15 besten Empfehlungen.

  • Norwegen: Einzigartige Landschaftsrouten

    Norwegen: Einzigartige Landschaftsrouten

    Urlaub kann so einfach sein. Sachen packen, Auto beladen und losfahren – NORR stellt euch zwölf Landschaftsrouten an Norwegens Westküste vor, die bewegende Erlebnisse garantieren.

  • Göteborg entdecken: City-Tipps

    Göteborg entdecken: City-Tipps

    Göteborg ist mit mehr als einer halben Million Einwohnern Schwedens zweitgrößte Stadt. Aufgrund der Lage wird die Metropole auch als „Vorderseite“ Schwedens bezeichnet. NORR hat die besten Tipps für einen spannenden Aufenthalt im wilden Westen zusammengestellt.

  • Kultur-Guide: Tipps für den skandinavischen Herbst

    Kultur-Guide: Tipps für den skandinavischen Herbst

    Wenn die Tage kürzer, der Himmel grauer und die Bäume karger werden, blüht die Kulturlandschaft Skandinaviens auf. Diese 15 Kultur – Highlights in Schweden, Norwegen, Dänemark, Finnland und Island lassen die dunkle Jahreszeit erstrahlen.

  • Prev
  • Next
Alle Guides anzeigen

Grüne Outdoor-Produkte

  • Prev
  • Next
Alle Produkte anzeigen

NORR abonnieren und weiterlesen

Werde NORR-Abonnent und erhalte Zugang zum NORR Premium-Bereich, wo du alle großen NORR-Reportagen digital in voller Länge lesen kannst.

  • Jahresabo 19,60 Euro*

    statt 25,60 Euro im Einzelhandel (Deutschland)
    • 12 Monate NORR Premium
    • 4 NORR-Ausgaben portofrei
    • Eine NORR-Prämie nach Wahl
  • Testabo 9,80 Euro*

    statt 12,80 Euro im Einzelhandel (Deutschland)
    • 6 Monate NORR Premium
    • 2 NORR-Ausgaben portofrei
Jetzt bestellen
*Jahresabo Ausland 28,80 Euro, Testabo Ausland 10,80 Euro

Weiter empfehlen

Extra für NORR-Abonnenten

Hier kannst du dich für den Premium-Bereich anmelden, um alle großen NORR-Reportagen in voller Länge zu lesen. Wenn du noch keine Zugangsdaten erhalten hast, schicke bitte eine Mail mit deiner Abo-Nummer an abo@norrmagazin.de.

Abonnieren & Premium lesen